Toaster Reinigen – Tipps und das richtige Vorgehen

Toaster ReinigenWer seinen Toaster nur nutzt um ab und zu mal ein paar Scheiben Toastbrot zu toasten wird nach einigen Wochen oder Monaten erst Krümel bemerken, die sich im Gerät angesammelt haben und diese entfernen. Wer seinen Toaster allerdings regelmäßig für viele verschiedenen Speisen und kleine Snacks nutzt, die mit ihm zubereitet werden können ist sich des Problems des Toaster Reinigen eher bewusst, da insbesondere geschmolzener Käse der einmal seinen Weg ins Toasterinnere gefunden hat einen unangenehmen Geruch verbreitet und daran erinnert das auch ein Toaster regelmäßig gereinigt werden sollte.

Toaster Reinigen aber wie?

Die Reinigung des Toaster ist eigentlich relativ einfach durchzuführen, das alle Toaster bereits so konzipiert sind, das sie leicht zu reinigen sind. Die Toastkammern selber sind so konzipiert, das Speisereste und Krümel eigentlich nur nach unten fallen oder ablaufen können, und am Geräteboden befindet sich bei den meisten Geräten eine sogenannte Krümelschublade die leicht entfernt werden kann um die darin aufgenommenen Krümel und Speisereste zu entfernen. Einige Hersteller haben auch bei verschiedenen Modellen inzwischen weitere Funktionen eingebaut, die das Reinigen noch effektiver bzw. einfacher machen. Trotzdem bleiben manchmal Speisereste oder Krümel im Toaster hängen und müssen von Hand entfernt werden. Die erledigt man am leichtesten, wenn man das Gerät vom Stromnetz trennt und über einer Spüle oder dem Mülleimer leicht schüttelt. Dadurch werden die meisten Verunreinigungen aus dem Toaster herausfallen.

Toaster Reinigungstipps

  • Immer den Stecker ziehen – Bei der Toasterreinigung sollte das Gerät grundsätzlich von der Stromquelle getrennt sein.
  • Die Bedienungsanleitung lesen – Dieser Tipp klingt banal, es ist jedoch so dass viele Hersteller von Toaster den Geräten inzwischen ausgefeilte kleine Funktionen hinzugefügt haben, die das Reinigen leichter machen, aber nicht unbedingt auf den ersten Blick ersichtlich sind.
  • Der Schraubenzieher bleibt wo er ist – Es macht keinen Sinn den Toaster selber auseinander zu bauen um ihn zu reinigen. Damit richtet man normalerweise mehr Schaden an als es nützt.
  • Sauber ist sauber genug – In einem Toaster herrschen sehr hohe Betriebstemperaturen wenn er genutzt wird. Das bedeutet das beim Toasten Bakterien und alles von dem irgendein Schaden ausgehen könnte getötet wird. Es ist also nicht nötig den Toaster zu desinfizieren oder anderen großen Aufwand zu betreiben um ihn blitzblank zu bekommen.
  • Kreative Hilfsmittel – Sollte man keine andere Möglichkeit sehen Krümel die nicht bis in die Krümelschublade am Boden des Gerätes gefallen sind zu entfernen kann man zum Beispiel Staubsauger und Mini-Staubsauger zu Hilfe nehmen.
  • Keine Feuchtreinigung – Es gibt überhaupt keinen Grund mit irgendwelchen Feuchtreinigern, oder irgendwelchen Flüssigkeiten zu versuchen das Innere des Toasters zu reinigen. Feucht gereinigt wird nur die Außenseite des Toaster, das Gehäuses.

Die Reinigung des Toasters ist also wirklich leicht zu erledigen, erfordert keine speziellen Produkte oder besonderes Wissen. Wichtig ist dabei eigentlich nur dass die Reinigung durchgeführt wird, wenn das Gerät vom Strom getrennt ist. Ein Toaster ist bauartbedingt relativ leicht zu reinigen, da er nicht über viele Teile verfügt, die überhaupt verunreinigt werden können. Meistens reicht es schon aus ab und zu die sogenannte Krümelschublade des Gerätes zu entleeren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *