Toastabags als alternative zum Sandwichmaker

ToastabagsUm selbstgemacht Sandwiches und andere kleine Snacks selber im Toaster zu erhitzen gibt es die sogenannten Toastabags. Sie versprechen das perfekte Gelingen so ziemlich jeder Speise die man in diesen Tüten in den Toaster packt. Toastabags die im deutschen auch Toasttüten, Toastabags und Tostisäckchen genannt werden sind wiederverwendbar und preisgünstig zu haben.

Was genau sind Toastabags und woraus bestehen sie?

Toastabags sind Kunststofftüten, die für jeweils eine belegte Scheibe Standarttoast Platz bieten aber trotzdem noch in jeden handelsüblichen Toaster passen. Sie bestehen aus einem Spezialkunststoff, der auch für in der Gastronomie für Dauerbackfolien verwendet wird. Dieser Spezialkunststoff leitet die Hitze gut weiter, so dass das Toastgut in seinem Inneren schön knusprig wird..

Vorteile der Toastabags

Toastabags sind praktisch und bieten eine Reihe von Vorteilen:

  • Kostengünstig – Man bekommt sie schon für ein paar Euro und sie sind wiederverwendbar. Je nach gekaufter Qualität 50 bis 500 mal.
  • Keine Krümel im Toaster – Was man in den Toastabags hinein packt, bleibt auch drin. Krümel, geschmolzener Käse und andere Essensreste verschmutzen nicht das Innere des Toasters und verursachen keine unangenehmen Gerüche.
  • Vielseitigkeit – Neben belegten Toasts lassen sich in Toastabags auch Pizza, Gebäck, Fischstäbchen, Nuggets und sogar Burger Bratlinge zubereiten. Praktisch alles was in den Toasterschlitz passt kann so erwärmt bzw. getoasted werden. Bei der Zubereitung von einem Englischen Frühstück können sogar die Bohnen in einem Toastabag heiß gemacht werden.
  • Kein zusätzliches Fett – Dank des speziellen Kunststoffes aus dem die Toastabags hergestellt sind ist die Zugabe von Fett nicht nötig. So spart man neben dem Geld für das Fett auch noch die Kalorien die es mit sich bringt, und ernährt sich dadurch gesünder.
  • Leichte Reinigung – Den Toaster selbst muss man seltener reinigen, weil Speiserückstände in den Toastabags verbleiben. Die Toastabags selbst können leicht unter fließendem Wasser ausgespült oder in der Spülmaschine gereinigt werden.
  • Schnelligkeit – Alles was in einem Toastabag in den Toaster kommt ist in ein paar Minuten fertig. In wenigen Minuten kann so eine Vielzahl von kleinen Speisen zubereitet werden.
  • Ideal für Reisen – Unterwegs auf Reisen, zum Beispiel in der Ferienwohnung oder beim Campen kann man mit Toastabags sehr viele Speisen zubereiten, solange ein Toaster vorhanden ist.
  • Pflegeleicht und unempfindlich – Tostisäckchen sind Mikrowellengeeignet, Spülmaschinenfest und Kühlschrankgeeignet. Sie sind Lebensmittelecht und benötigen kaum Platz bei der Lagerung.

Nachteile von Toastabags

Wirkliche Nachteile von Toastabags sind nicht bekannt. Selbst der Anschaffungspreis ist hier kein wirklicher Nachteil, weil die Toasttüten wirklich für wenige Euro zu haben sind. Es ist allerdings so, dass es bei der Nutzung ein paar Punkte zu beachten gibt. Die Toastabags werden im Toaster sehr heiß. Deshalb sollte man nach dem eigentlichen Toastvorgang kurz warten bevor man sie aus dem Toaster entfernt. Die genaue Zeit die sas Toastisäckchen im Toaster bleiben muss damit die Speise darin perfekt wird hängt vom zu erhitzenden Lebensmittel ab und variiert von Toaster zu Toaster. Hier muss man also ein wenig experimentieren bis man das perfekte Ergebnis hat. Ansonsten spricht aber nichts gegen die Verwendung von Toastabags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *