Kaffeevollautomat reinigen sollte zur Routine werden

Kaffeevollautomat reinigenWie jede andere Kaffee- oder Espressomaschine muss auch der Kaffeevollautomat gereinigt werden. Besondere Beachtung hier sollten immer der Wassertank und der Milchaufschäumer finden, da sich dort Keime bilden können. Die gute Nachricht aber ist das die Gerätehersteller in den letzten Jahren wirklich nachgedacht haben, und die Kaffeevollautomaten inzwischen so bauen, dass alle Teile die der manuellen Reinigung bedürfen leicht zugänglich bzw. leicht auszubauen sind. Dies sah vor einigen Jahren noch ganz anders aus. Obwohl es also viel leichter geworden ist einen Kaffee- oder Espressovollautomaten zu reinigen, ist dies immer noch eine lästige Pflicht, die man aber nicht vernachlässigen sollte. Regelmäßige Reinigung des Gerätes wird nicht nur den Geschmack des zubereiteten Kaffees gleichbleibend gut halten, und einem das Wissen geben das die Maschine frei von Schimmel, Keimen und Kalk ist, sondern auch die Lebensdauer des Gerätes wird erhöht.

Welche Teile des Kaffeevollautomaten müssen gereinigt werden?

Der Wassertank, der Milchaufschäumer und die Auffangschale auf der die Tasse beim Zubereitungsvorgang steht sind die wichtigsten Stellen die bei einem Kaffeevollautomaten gereinigt werden müssen. Daneben ist es natürlich auch wichtig den Kaffeesatzbehälter nicht nur regelmäßig zu leeren, sondern diesen auch von Zeit zu Zeit zu reinigen. Im inneren der Maschine befinden sich noch die Brüheinheit und das Mahlwerk, welche auch beide regelmäßig manuell gereinigt werden sollten. Diese beiden Komponenten lassen sich normalerweise leicht herausnehmen um sie zu reinigen. Daneben sollte natürlich auch das Gehäuse des Kaffeeautomaten ansehnlich und sauber aussehen und ab und zu mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

Welche Reinigung empfehlen die Hersteller von Kaffeevollautomaten?

Wie oben schon erwähnt haben sich die Hersteller dieser Maschinen dem Thema Reinigung angenommen, und geben in den Gebrauchsanweisungen der Kaffeevoolautomaten für jedes Gerät die passenden Reinigungstipps, wobei für die beiden inneren Komponenten die zu reinigen sind ( Brüheinheit und Mahlwerk ) ein Ausbau mit Reinigung mindestens alle 4 Wochen empfohlen wird. Die Gebrauchsanweisungen der Maschinen geben dazu an wie genau man die beiden Teile ausbaut, da diese von Maschine zu Maschine unterschiedlich, und nicht immer ganz einfach sind. Außerdem verfügen moderne Kaffeevollautomaten inzwischen auch über interne Sensoren, die den Nutzer zum Beispiel durch eine Reinigungs- oder Kalkleuchte darauf hinweisen wenn die Maschine gereinigt oder entkalkt werden muss.

Das tägliche Reinigungsprogramm

Neben den größeren Reinigungsarbeiten gibt es ein paar kleine Handgriffe, die auch wenn sie banal klingen dafür sorgen, dass die Maschine sauber bleibt, und größere Hygieneprobleme erst gar nicht auftreten:

  • Der Wassertank sollte abends wenn der letzte Kaffee zubereitet wurde geleert werden, und am anderen Morgen wieder mit frischem, kalten Wasser befüllt werden.
  • Der Wassertank sollte immer und ausschließlich für kaltes Wasser ohne Zusätze verwendet werden. Auf keinen Fall sollte er für Milch, mit Mineralien angereichertes Wasser, oder kohlensäurehaltige Flüssigkeiten verwendet werden.
  • Die Auffangschale und der Kaffeesatzbehälter sollten auch jeden Tag geleert und auch abgespült werden.
  • Der Milchaufschäumer sollte nach jedem Gebrauch mit einem sauberen Tuch abgewischt werden, und abends nach Zubereitung des letzten Kaffees mit allen Schläuchen durch die Milch floss gut mit Wasser durchgespült werden.
  • Regelmäßiges entkalkt ist wichtig, da bei dem Vorgang auch andere Verunreinigungen aus der Kaffeemaschine entfernt werden.

Wenn dieses simplen, und eigentlich selbstverständlichen Tipps befolgt werden, wird es normalerweise bei einem Kaffeevollautomaten zu keinen größeren Verschmutzungen kommen. Für eine lange Lebensdauer der Maschine ist so gesorgt und dafür, dass die zubereiteten Kaffeespezialitäten wirklich gut schmecken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *