Kaffeeautomat mit Mahlwerk oder ohne?

Kaffeeautomat mit MahlwerkWer sich nicht für einen Kaffeevollautomaten entscheiden mag, weil er z.B. keine Kaffeespezialitäten zubereitet die 9 Bar Druck oder einen Milchaufschäumer benötigen, für den ist ein Kaffeeautomat mit Mahlwerk wahrscheinlich eine gute Wahl. Leute die einfachen Filterkaffee trinken, und auf Latte Macciato, Cappuccino und Espresso verzichten können so ihren Lieblingskaffee frischer, besser und meistens sogar preiswerter zubereiten. Außerdem verfügen viele Kaffeeautomaten mit Mahlwerk über eine Zeitschaltuhr, womit sich zum Beispiel morgens zu einer bestimmten Uhrzeit der erste Kaffee des Tages automatisch zubereiten lässt.

Was genau ist ein Kaffeeautomat mit Mahlwerk?

Vereinfacht gesagt ist ein Kaffeeautomat mit Mahlwerk wie ein normale Filterkaffeemaschine, die über ein Mahlwerk, und einige zusätzliche elektrische Funktionen verfügt. Ein Kaffeeautomat mit Mahlwerk sieht auch so ähnlich aus wie eine Filterkaffeemaschine. Dadurch, dass diese Maschinen jedoch ein Mahlwerk haben kann man ganze Kaffeebohnen verwenden um den Kaffee zuzubereiten. Der Kaffee schmeckt dadurch viel frischer, und die Kaffeeautomaten mit Mahlwerk bieten am Gerät selbst zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten um z.B. den Mahlgrad einzustellen. So kann man sich jeweils seinen Kaffee genauso machen wie man ihn am liebsten mag.

Bedienung des Kaffeeautomaten mit Mahlwerk

Die Bedienung eines Kaffeeautomaten mit Mahlwerk ist relativ einfach. Wer vorher eine gewöhnliche Kaffeemaschine mit Filterfunktion hatte wird auch mit einem Kaffeeautomaten mit Mahlwerk gut zurechtkommen. Der Hauptunterschied besteht im Behälter für die Bohnen, aus dem für jeden Brühvorgang automatisch die entsprechende Menge Kaffeebohnen genommen und frisch gemahlen wird. Der Nutzer kann dabei jedes Mal den Mahlgrad neu festlegen, und so bestimmen wie stark sein Kaffee werden soll. Danach mahlt die Maschine die Kaffeebohnen entsprechend den Vorgaben und brüht den Kaffee frisch auf. Andere elektronische Zusatzfunktionen über die Kaffeeautomaten mit Mahlwerk verfügen sind meist einfach zu verstehen oder selbsterklärend.

Reinigung des Kaffeeautomaten mit Mahlwerk

Das Reinigen dieser Kaffeemaschinen ist besonders wichtig. Bei Kaffeeautomaten mit Mahlwerk sollte der Wassertank und der Auffangbehälter für das gebrauchte Kaffeepulver täglich geleert und ausgespült werden. Das Mahlwerk an sich sollte je nachdem wie oft man es benutzt alle 4 bis 6 Wochen aus dem Gerät herausgenommen werden, und mit warmem Wasser gereinigt werden. Wie oft man den Kaffeeautomaten mit Mahlfunktion hingegen entkalken sollte hängt von der Wasserhärte in der Umgebung wo sie die Maschine benutzen ab. Einige Kaffeeautomaten haben inzwischen Sensoren, die den Nutzer auf Verschmutzungen bzw. Kalk im Gerät hinweisen und ihn veranlassen sollen einen Reinigungs- bzw. Entkalkungsvorgang durchzuführen.

Kaffeeautomaten mit Mahlwerk: Die Vorteile und die Nachteile

Zur besseren Übersicht finden Sie hier die Vorteile und Nachteile des Kaffeeautomaten mit Mahlwerk zusammengefasst. Diese Faktoren sollten Sie beim Kauf beachten.

Vorteile:

  • Die Geräte lassen sich sehr einfach bedienen.
  • Der Kaffeegeschmack ist frischer und besser mit frisch gemahlenen Kaffeebohnen.
  • Bereitet eine größere Kaffeemenge auf einmal zu.
  • Die Anschaffungskosten dieser Geräte sind deutlich geringer als bei einem Kaffeevollautomaten.
  • Verbraucht ganze Kaffeebohnen, die günstiger zu kaufen sind als schon gemahlene Bohnen.
  • Die Timerfunktion am Kaffeeautomaten hilft Zeit zu sparen.
  • Die integrierte Warmhalteplatte hält den Kaffee warm.
  • Einstellungsmöglichkeit des Mahlgrades am Mahlwerk für den persönlichen Wunschkaffee.

Nachteile:

  • Eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk ist lauter als eine ohne.
  • Kaffeeautomaten mit Mahlwerk können keine Crema produzieren, haben keinen Milchaufschäumer und keine integrierten Programme um Kaffeespezialitäten mit Milch zuzubereiten.
  • Der Geschmack des Kaffees leidet wenn er längere Zeit in der Warmhaltekanne in der Maschine steht.
  • Der Reinigungsaufwand ist höher als bei normalen Filterkaffeemaschinen und den Kapselmaschinen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *