Ist Kaffee Gesund? Oder schadet er unserem Körper?

Ist Kaffee GesundMit der Zeit hat sich der Mythus, dass Kaffee gesundheitsschädigend ist,  weit und äußerst hartnäckig verbreitet, doch wenn man die Sache genauer recherchiert, erfährt man das dem bei weitem nicht so ist. Sonst würden Millionen von Menschen, morgens wenn Sie Ihre Kaffeemaschine einschalten, sich etwas schlechtes gönnen. Und genau deswegen hat sich die Wissenschat während der letzten Jahre in zahlreichen Forschungen mit den Vor- und Nachteilen des Kaffeegenusses beschäftigt. Woraus erstaunliche Ergebnisse hervorgegangen sind.

Kaffee genießen

Wie schon so oft im Leben gilt auch bei Kaffee, dass Genuss in Maßen die Basis ist. So bestätigt sich die Vermutung, dass Kaffee unserem Körper nicht Zuviel Flüssigkeit entzieht, bei einem Genuss von bis zu vier Tassen täglich. Er wirkt zwar harntreibend aber solange man nicht in Exzesse fällt besteht hier keine Gefahr. Da dies aber zusätzlich vom Koffeingehalt und der Menge Kaffees beeinflusst wird, darf man Kaffee sogar zur täglichen Flüssigkeitsaufnahme hinzuzählen. Und obwohl man nach einem „Kaffeeentzug“ unter Kopfschmerzen leiden kann, heißt dies noch lange nicht, dass Kaffee süchtig macht. Eher im Gegenteil, seine energiefördernde und belebende Wirkung puscht den Körper und den Geist ohne Suchtverhalten zu provozieren.

Den richtigen Kaffee wählen

Kaffee kann schädlich sein, wenn man nicht den richtigen Kaffee trinkt. So ist bei Kaffee mit viel Koffein für Menschen, die an Bluthochdruck leiden, abzuraten. Sollte dies Ihr Fall sein, lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten und greifen Sie lieber auf eine koffeinarme oder gar entkoffeiniert Sorte zurück, dann sollte ihrem Kaffeegenuss nichts mehr im Wege stehen. Auch für Menschen mit einem empfindlichen Magen gibt es passende Sorten, die weniger Bitterstoffe enthalten, oder milde geröstet sind. Entgegen allgemeiner Meinung, ist hierbei ein Espresso empfehlenswerter als ein Filterkaffee, da der erste weitaus weniger schädliche Stoffe enthält, dank des sehr schnellen Brühverfahrens. Und auch für die meisten Schwangeren stellen ein bis zwei Tassen Kaffee am Tag kein Problem dar.

Vorteil des Kaffeegenuss

Bei verschiedenen Krankheiten wurde wissenschaftlich festgestellt, dass Kaffee einen positiven Einfluss hat, so zum Beispiel bei Parkinson, Alzheimer oder unterschiedlichen Lungenproblemen, selbst den Hormonhaushalt kann Kaffee beeinflussen. In einem leichteren Genre ist weitläufig bekannt dass ein starker Kaffee hilft dem Kater den Garaus zu treiben, und Kaffeesatz findet sowohl bei Schönheitskuren als auch im Garten und Haushalt einen vorteilhaften Einsatz.

Bewiesen ist aber allemal, dass zwei Tassen Kaffee täglich sich positiv auswirken, so liefern sie dem Körper wichtige Antioxidantien, wirken aphrodisierent und kann sogar Schmerzen entgegen wirken. Außerdem untersuchen neue Studien die Wirkung von Kaffee bzw. Koffein in Bezug auf Diäten, Diabetes und gewisser Krebserkrankungen. Wie schon vorweg gesagt im Maß liegt der Genuss, also genießen Sie Kaffee in kleinen Mengen und hören Sie auf die Zeichen Ihres Körpers, sollte der Magen rebellieren oder das Herz schneller schlagen, dann passen Sie am besten Ihren Konsum und die Kaffeesorte ihren Bedürfnissen an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *