Espresso Siebträgermaschine – Was Sie wissen sollten

Espresso SiebträgermaschineEspressomaschinen, bei denen es sich um Espresso Siebträgermaschine handelt werden oft auch als Halbautomaten bezeichnet. Sie haben kein integriertes Mahlwerk für die Kaffeebohnen, und werden bei der Espresso Zubereitung daher mit  schon gemahlenen Kaffeebohnen befüllt. Dieser mit Kaffeepulver gefüllte Siebträger, der mit einem Bajonettverschluss im Gerät festgemacht wird verleiht diesen Maschinen ihren Namen.

Wie funktioniert eine Espresso Siebträgermaschine?

Die Funktionsweise dieser Geräte ist den Kaffeevollautomaten sehr ähnlich. In der Maschine wird zunächst Wasser auf ca. 90 Grad Celsius erhitzt, und dann mit Hilfe einer elektrischen Pumpe unter ca. 9 bar Druck durch die gemahlenen Kaffeebohnen gepresst. Das Kaffeepulver wird vorher mit einem sogenannten Tamper ( oder Kaffeestampfer ) von Hand verdichtet, um zu verhindern, dass die gemahlenen Kaffeebohnen in der Brühkammer aufgewirbelt werden, und der Kaffee, bzw. Espresso dadurch zu schwach würde. Dieser Tamper-Vorgang sorgt ebenfalls dafür, dass immer eine ungefähr gleiche Menge Kaffeemehl verwendet wird. Nachdem das Wasser durch die Brühkammer gepresst wurde läuft es dann direkt in die darunter stehende Tasse.

Wo werden Espresso Siebträgermaschinen verwendet?

Diese professionellen Espressomaschinen mit Siebträger werden normalerweise in Cafés verwendet, und es gibt kleinere professionelle Geräte für die Heimanwendung. Der wesentliche Unterschied zu den sonst z.B. in Selbstbedienungsrestaurants und Tankstellen verwendeten Kaffeevollautomaten ist, dass diese ohne Schulung von jedermann bedient werden können, während die Bedienung der Siebträger Halbautomaten eine Schulung oder zumindest eine gewisse Erfahrung erfordern, da man bei diesen Geräten durch verschiedene Einstellungen die Stärke und den Geschmack des Kaffees beeinflussen kann. Dies macht diese Maschinen auch für die Heimanwendung attraktiv. Außerdem sind die Geräte für die Verwendung zuhause kleiner und verfügen über viele Designvarianten.

Die ideale Espresso Siebträgermaschine für Zuhause

Für die Heimanwendung werden zahlreiche Modelle mit Siebträger angeboten. Diese arbeiten alle nach der oben beschriebenen Funktionsweise, unterschieden sich jedoch in Größe, Design und Ausstattung der Maschine. Bei der Auswahl eines solchen Espresso-Gerätes sollte man also zuerst schauen in welcher Preisklasse man ein Gerät auswählen möchte und über welche zusätzlichen Funktionen es verfügen sollte. Wenn man damit zum Beispiel ausschließlich Espresso zubereiten möchte kann man auf einen Milchaufschäumer am Gerät durchaus verzichten, andernfalls sollte man darauf achten das die Maschine über einen solchen verfügt. Manche dieser Espressomaschinen haben zusätzlich eine oben am Gerät angebrachte Warmhalteplatte um die Espressotassen vorzuwärmen, manche bieten ein sogenanntes Cremaventil für eine bessere Crema auf dem Espresso und  andere bieten besonderes Design aus Edelstahl.

Was es sonst noch zu beachten gibt bei der Espresso Siebträgermaschine

Selbst bei der besten Espresso Siebträgermaschine braucht man eine externe Kaffeemühle wenn man nicht auf abgepacktes Kaffeemehl zurückgreifen will. Es empfiehlt sich also diese bei Bedarf gleich mit zu kaufen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Mahlgrad wählbar ist, weil dieser einen erheblichen Einfluss auf den Geschmack und die Stärke des zubereiteten Kaffees hat. Weiter sollte man sich vor dem Kauf einer Espresso Siebträgermaschine informieren wie leicht die Maschine zu reinigen ist, wie oft sie entkalkt werden muss und ob andere Wartungsarbeiten durchzuführen sind. Man sollte die Angaben der Hersteller hier ernst nehmen, da man lange etwas von seiner Espressomaschine haben möchte.  Ein komplizierter Reinigungs- und Entkalkungsvorgang kann den Spaß an der Maschine einschränken. Außerdem sollte man nicht vergessen, das die Maschine einen internen Druck von min. 9 bar aufbauen muss und man schon deshalb die Wartung nicht vernachlässigen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *