Haare selber Schneiden mit einem Haarschneider

Haare selber SchneidenEin sportlicher Kurzhaarschnitt ist eine optimale Alternative für viele Männer und Kinder. Pflegeleicht und dazu noch ein gutaussehender Look. Aber auch viele Frauen entscheiden sich für eine modische Kurzhaar Option.  Doch vor allem für diese Frisuren bedarf es vieler Friseurbesuche um die Haare immer schön im Zaum zu halten. Wer dem überdrüssig ist, und Zeit sowie Geld sparen möchte, für den ist ein Haarschneider die ideale Investition.

Haare selber Schneiden: Tipps und Vorgehensweise

Ran an das Haarkleid

Mit der Haarschneidemaschine wird daheim im eigenen Bad Hand angelegt. Nachdem die Haare frischgewaschen  und vor allem getrocknet sind, um jeglichen Rost am Gerät zu vermeiden, gilt es die perfekte Länge auszuwählen. Dazu liegen jedem Apparat verschieden große oder einstellbare Aufsätze bei. Damit die Maschine mehr Haare gefasst bekommt wird sie gegen den Haarwuchs angesetzt und nicht zu schnell über den Kopf geführt um Verletzungen und Unregelmäßigkeiten zu vermeiden. Geübtere Zeitgenossen können gemäß ihres Geschmacks mit verschiedenen Seiten, bzw. Haupthaarlängen arbeiten. In diesem Fall ist es jedoch ratsam Jemanden um Hilfe zu bitten, damit vor allem am Hinterkopf keine unschönen Stufen oder Einschnitte passieren.  Am besten sollte man aber, vor allem in der ersten Zeit, bei sich selber Hand anlegen,- oder an geduldigen Kindsköpfen üben. Denn bei weitem nicht jeder, der sich selber einen schmucken Kurzhaarschnitt verpasst, ist gleich ein Friseur.

Schritt für Schritt

Angefangen wird im Nackenbereich. Mit vorgebeugtem Haupt führt man den Haarschneider langsam vom Haaransatz nach oben. Oben angekommen ist ein zweiter Schnitt idealerweise angebracht um sicherzustellen, dass alle Haare geschnitten werden, so verfährt man über die gesamte Nackenpartie. Sobald das Haar rund um den Kopf geschnitten ist, geht man zum Haupthaar über. Sind alle Haare Getrimmt, und die Koteletten perfekt gestutzt werden die Haare erneut gewaschen um jegliche Rückstände und abgeschnittenen Härchen zu entfernen.  Zu guter Letzt bleibt wie der Feinschliff. Dazu wird am Nacken und hinter den Ohren ohne Aufsatz gearbeitet, um diese Region schön sauber zu trimmen, eventuell kann man hier gar einen Rasierer zur Hand nehmen.

Danach ist davor

Fertig mit dem Haareschneiden? Dann gehört sich der Haarschneider ordentlich gereinigt, idealerweise mit dem mitgelieferten Pinsel, bei wasserfesten Geräten gar unter fließendem Wasser, anschließend gut trocknen lassen und vor dem nächsten Gebrauch ölen, damit die Klingen immer scharf bleiben. Noch ein Tipp zum Schluss: überladen Sie die Maschine nicht. Zuviel Haar oder zu schnelles Vorreiten überstrapaziert den Haarschneider schnell,- also nicht vergessen, Schrittweise vorgehen.

Hier haben wir noch einige weiter haarige Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *